Freitag, 2. Juni 2017

Review: Hier - Pensèes d'hier (CD, Wolfmond Production - 2016)

 Im Jahr 2016 präsentierte das deutsche Label Wolfmond Prod. dieses erste Werk der Depressive Black Metaller HIER aus Venezuela als Re-Release auf CDr im Digipak. Im Original erschien es bereits ein Jahr zuvor, ebenfalls auf CDr unter dem Banner von Silentium in Foresta aus Mexiko, ebenfalls im Digipak und auf lächerliche 15 Stück limitiert. Bei der 'Band' handelt es sich vornehmlich um ein Ein-Mann-Projekt, welches hier noch von einem Gastmusiker unterstützt wird.




Wie bereits erwähnt, erwartet den geneigten Hörer auf "Pensèes d'hier" reinrassiger Depressive / Suicidal Black Metal (DSBM). Typisch für das Sub-Genre, ohne nennenswerte. Zwischenfälle. Der Gesang ist wie immer Geschmackssache, für mich geht er aber noch in Ordnung, da er die größten Strecken doch schön verzweifelt klingt, ohne lächerlich zu wirken. Auch die eingestreuten kurzen Sprechgesang-Einschübe finde ich durchaus passend. Aufgewertet wird die Musik an sich noch mit reichlich atmosphärischem Dark Ambient. Dabei klingt das Ganze aber erfreulicher Weise auch nicht zu sehr in die Länge gezogen, sondern beschränkt sich in seiner Darbietung auf das Wesentliche. So stellt der Titelsong "Pensèes d'hier", der gleich hinter dem als Intro dienenden "Nuits" erklingt, einen typischen DSBM-Vertreter dar. Langsam beginnend, steigert er sich gerade im Schlagzeug-Spiel, welches auch wirkliche Ausraster zu verzeichnen hat. Insgesamt wirkt das vielleicht doch zu etwas unbeholfen an einigen Stellen, verfehlt seine Wirkung aber nicht. Bei "Etoiles dans le ciel" dagegen liegt der Fokus ganz klar im atmosphärischen Ambient. Gleich einer Hymne an die Melancholie, den Schwermut und den Tod erschallen hier Chöre und die Instrumente schwelgen in Sphären, die von einer jenseitigen Welt zu stammen scheinen. Als Bonus für diese CD-Veröffentlichung ist dann noch "Ruine et solitude" vertreten, der quasi als Ausklang dient.

Fazit:
Zwei instrumentale Stücke, zwei wirkliche Songs - nicht gerade viel, was uns HIER mit ihrer ersten EP auftischen. Auch die Spielzeit ist überschaubar. Aber in Sachen DSBM lässt Inferus mit seinem Projekt kaum Wünsche offen. Klar, dass hier nicht alles perfekt ist und dass HIER mit allen Nachteilen eines Solo-Projektes zu kämpfen hat - aber das gehört halt auch zum Charme solcher Underground-Bands. Ich bin gespannt, wie sich dieses Projekt noch entwickeln wirkt. Für die nähere Zukunft jedenfalls ist bereits eine nächste Veröffentlichung in Form einer Split mit DARLAMENT NORVADIAN aus El Salvador angekündigt. Die Pro-CDr erschien im Digipak und ist limitiert auf 100 Exemplare. Interessenten wenden sich vertrauensvoll an Wolfmond Production.

Typischer DSBM. Für ein Solo-Projekt sogar recht gut und solide! Anhänger dieser Stil-Richtung sollten Hier (haha) zugreifen!


Darbietungen:
01. Nuits
02. Pensèes d'hier
03. Etoiles dans le ciel
04. Ruine et solitude (Bonus)

Laufzeit: ca. 13 Minuten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen