Donnerstag, 16. Februar 2017

Review: Runenwacht - Machtergreifung (CD, Northern Fog Records - 2017)

Die deutsche Horde RUNENWACHT meldet sich im Jahr 2017 auch endlich zurück mit ihrem brandneuen dritten Album "Machtergreifung". Hier ist der Titel definitiv Programm, denn es handelt sich hier um nicht mehr als das bisher mächtigste Werk der deutschen Recken, welches in verschiedenen Varianten unter dem Banner der Schmiede Northern Fog Records aus Thüringen veröffentlicht wurde. Zu den verschiedenen Veröffentlichungsformen später mehr...






Zur Aufmachung:
Dieser Rezension liegt die auf lediglich 20 Stück limitierte Holzbox-Edition des Albums zu Grunde. Neben der CD und dem 12-seitigen Beiheft, welches neben Illustrationen der Band-Mitglieder und diversen anderen, die meist sogar zu den Texten passend gewählt sind, auch alle Texte des Albums enthält. Des weiteren bietet die Box eine doppelseitige Einlegekarte mit der Titelliste und einem Bandfoto auf der Rückseite, einen Sticker, einen Anstecker, einen Aufnäher mit Algiz-Rune und ein ausfaltbares Zertifikat mit der Limitierungs-Nummer sowie mit einem Wachssiegel, und anderen Flecken (Blut?), angeflemmt scheint es auch zu sein. Die Box selbst hat in etwa die Größe einer kleinen Zigarren-Kiste und ist an der Oberseite mit dem Emblem der Horde sowie dem Zeichen (erinnert an ein umgedrehtes Kreuz in Verbindung verschiedener heidnischer Symbole), welches sich wiederkehrend im Album finden lässt, verziert, bzw. beklebt.

Zur Musik:
Auch für "Machtergreifung" gilt: es ist primitiv, provokant und rotzig ohne Ende. Musik, die der Gesellschaft und der modernen Welt, inklusive der neu-modischen Black Metal-Gemeinde voll Verachtung ins Antlitz kotzt. Dabei stellt sich das Album auch als recht erhaben heraus, der zu verspürende leichte Pagan Metal-Einschlag des Vorgängers "Des Goden Werk" ist hier noch einmal mehr präsent - aber vom Grundgerüst ist RUNENWACHT hier wieder ein sehr traditionelles Album deutschen Schwarzmetalls gelungen. Das wird auch gleich zu Beginn der CD klar, wenn der Titelsong erklingt: sägende Gitarren, hämmerndes Schlagzeug, unheilvolle Rhythmen und unschöne Melodien. Die Musik orientiert sich wie schon erwähnt an der traditionellen deutschen Schule. ABSURD kann man ebenso als Inspirationsquelle heraushören, wie auch NARGAROTH oder SILBERBACH. Doch nicht nur musikalisch haben genannte Kombos wohl Pate gestanden, auch so mancher Text (die im übrigen alle in abgedruckter Form im umfangreichen Beiheft zu finden sind) scheint von der meist morbiden Lyrik der genannten inspiriert - ich nenne hier als Beispiel einmal "Nachts als ich von ihr träumte", beim lesen dürfte schnell klar werden, auf welchen Text ich von welcher Gruppe anspielen möchte. Aber neben dem genannten, eher rhythmischen Midtempo-Song, der sich sehr hymnenhaft und okkult präsentiert, gibt es auch wahre Metzeleien wie bei dem folgenden "Dem Tod entgegen". Einen besonderen Stellenwert nimmt dann noch "Was zählt" ein, dessen Text genau meine Gefühle und Gedanken zum Thema 'Black Metal in der heutigen Zeit' widerspiegelt. Dafür gebührt den Mannen eindeutig Respekt, denn nicht jeder hätte sich getraut, so klare Worte zu finden (Aber ist der Ruf erst einmal ruiniert, wa, hehe - Anm.). Die absolute Hymne bildet dann das letzte Lied "Black Metal Germania" - ein wahrer Mitgröller und eine Lobpreisung an den (heidnisch geprägten) Black Metal, ähnlich der völlig unterschätzten Hymne "Of Darkness and Blood We are born" aus der Feder von INQUISITION.

Fazit:
Die RUNENWACHT Horde zelebriert mit "Machtergreifung" ihr bis dato mächtigstes Album. Es geht nicht mehr so rau zu wie noch bei "Support Your Local Underground", sondern mehr in dem erhabenen heidnisch geprägten Schwarzmetall Stil von "Des Goden Werk", was nun aber wirklich nicht negativ ausgelegt werden soll. Und so manche Texte haben eine Aussage inne, die in dieser Form schon längst einmal überfällig war - traurig, dass sich daran nicht viel mehr Bands trauen. Aber heutzutage möchte man ja (auch als Black Metal-Kombo) alles andere als irgendwo anecken - zu groß ist die Gefahr, diffamiert und gleich als Ewig-Gestriger abgestempelt zu werden. Die CD kommt normal in Jewelcase, wahlweise mit oder ohne Anstecker. Die Holzbox ist ausverkauft (zumindest beim Label). Limitiert ist das Album im Ganzen auf 200 Exemplare. Eure Bestellungen könnt ihr an Northern Fog Records oder auch direkt an die Horde entrichten.

Fuck off your morals. Fuck off your politics. This is real Black Metal! Meine Empfehlung: auf jeden Fall unterstützen und kaufen!


Darbietungen:
01. Machtergreifung
02. Meister Urian
03. Gewaltiger Gott
04. Anrufung
05. Nachts als ich von ihr träumte
06. Dem Tod entgegen
07. Was zählt
08. Runenkunst
09. Aufs Rad mit ihm
10. Black Metal Germania

Laufzeit: ca. 46 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen